ĢIRTS CĪRULIS
Girts Cirulis ist in Riga im Jahr 1972 gebohren und zählt sich zu der sechsten Generation vor Rigenser. Zum Stammbaum der Familie Cirulis gehören auch die berühmten Mahler Ansis Cirulis und Karlis Cirulis. Das Vermögen zum schöpferischem Ausdruck ist also eine Tradition der Familie.

Seine Karriere als Goldschmied begann Girts Cirulis im Jahr 1993 mit Studien und Arbeit in der Goldschmiedeschule des Olegs Auzers. Von Jahr 1995 bis 2000 arbeitete er als Goldschmied-modellierer in der Rigaer Niederlassung des amerikanischen Unternehmens “Berebi”.

Seit Jahr 2000 ist Girts Cirulis mit seiner eigenen Goldschmiedewerkstatt in Riga als Privatunternehmer tätig. Das Unternehmen orientiert sich auf Erstellen von individuell bestellten Schmuckwaren. Im Prozess wird besondere Aufmerksamkeit der Originalität und Qualität zugewiesen. Um dies zu gewährleisten, besucht Girts Cirulis Weltmessen der Schmuckindustrie und folgt regelmäßig den Tendenzen der Schmuckart, sowie Entwicklung neuester Technologien. Die Kunden haben die Möglichkeit die Eskizzen ihrser Bestellung im 3D Format zu besichtigen.